Glasnudelsalat mit grünen Bohnen, Minze und Chili

Glasnudelsalat_Vorschau
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Salat
Land & Region: Asiatisch
Tags: einfach, glutenfrei, günstig, Salat, to Go,
Mahlzeit: Mittagessen
Portionen: 2

Equipment

  • Topf
  • Schüssel
  • Microplane

Zutaten

Salat

  • 200 g dünne Reisnudeln
  • 120 g Keniabohnen
  • 0,25 Stück Rotkohl
  • 2 Stück Karotte
  • 2 Stück Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Minze
  • 1 Bund Koriander

Dressing

  • 1 Stück rote Zwiebel
  • 25 g Ingwer
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 1 Stück Limette - Saft & Abrieb
  • 4 EL Tafelessig
  • 3 EL Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 Stück rote Peperoni
  • 3 EL Agavendicksaft

Anleitung

  • Die Reisnudeln mit kochendem Wasser übergießen und 5-7 Minuten ziehen lassen. Anschließend abgießen und mit 1 EL Rapsöl vermengen.
  • In der Zwischenzeit die Keniabohnen in Salzwasser gar kochen und anschließend in mundgerechte Stücke schneiden. Den Rotkohl und die Karotten in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und den Koriander und die Minze zupfen. Alles miteinander vermischen in einer großen Schüssel beiseite stellen.
  • Für das Dressing die rote Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in eine kleine Schüssel geben. Den Ingwer und den Knoblauch fein reiben (über eine Microplane), die rote Peperoni fein hacken und zusammen mit dem Ingwer und dem Knoblauch zu den Zwiebelwürfeln geben.
  • Zusammen mit den restlichen Zutaten für das Dressing vermischen und den Reisnudelsalat damit marinieren.

Notizen

  • Die Karotten kannst Du auch mit dem Sparschäler „herunter schälen“. So erhältst Du auch feine Streifen 🙂
  • Wenn Du den Knoblauch reibst und nicht schneidest oder in einer Presse „zerquetscht“ entwickelt er viel mehr Aroma und Du benötigst weniger Knoblauch für viel mehr Geschmack.
  • Anstelle der Minze kannst Du auch Thai-Basilikum verwenden.
  • Anstatt der Keniabohnen kannst Du auch andere grüne Bohnen verwenden.

Dieses Rezept wurde mit dem Einfach Vegan Plan von einfachvegan.de erstellt. © 2020 einfachvegan.de by family.food.trip