Selbstgemachte Pommes mit Kokos Mayo und Möhren-Gurkensalat

selbstgemachte-pommes-kokosmayo
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Aukühlzeit: 30 Minuten
Gericht: Abendessen, Burger, Kinderessen
Land & Region: regional
Tags: einfach, glutenfrei, günstig, Kinderessen, Streetfood
Mahlzeit: Kinderessen, Mittagessen
Portionen: 2

Equipment

  • Topf
  • Schaumkelle

Zutaten

Pommes

  • 1200 g Kartoffel - vorwiegend festkochend
  • 6 EL Tafelessig
  • 600 ml Rapsöl

Pommesgewürz

  • 1,5 TL Salz
  • 1 TL Paprikapulver - edelsüß
  • 1 TL Currypulver - mild

Möhren-Gurkensalat

  • 1 Stück Salatgurke
  • 1 Stück Karotte
  • 2 Stück Tomate
  • 2 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Salz
  • 2 EL Agavendicksaft - alternativ Ahornsirup
  • 2 EL Apfelessig - alternativ Tafelessig

Kokos Aioli

  • 100 ml Kokosmilch - gekühlt
  • 1 Stück Knoblauchzehe
  • 0,5 Stück Zitrone - nur Saft
  • 150 ml Kokosöl - alternativ Rapsöl
  • 1 Prise Salz

Anleitung

Pommes

  • Die Kartoffeln schälen und in gleichmäßig große, fingerdicke Stäbe schneiden. In 1,5 l Wasser mit 6 EL Essig circa 10 Minuten köcheln lassen. Abgießen und kurz auskühlen lassen.
  • Alle Zutaten für das Pommesgewürz in einer kleinen Schale vermischen und beiseite stellen.
  • In einem hohen Topf mit Rapsöl auf niedriger Temperatur (circa 140°) 4-5 Minuten frittieren. Die Pommes mit einer Schaumkelle rausnehmen und 20-30 Minuten richtig auskühlen lassen.
  • Kurz vor dem Servieren die Pommes noch mal im heißen Öl (180°) frittieren. Mit der Schaumkelle rausheben, gut abtropfen lassen und in einer Metallschüssel mit dem Pommesgewürz würzen.

Kokos Ailoli

  • Den Knoblauch zusammen mit der kalten und festen Kokosmilch, dem Zitronensaft und dem Salz in den Blender geben und auf kleiner Stufe glatt mixen. Währenddessen langsam das Kokosöl oder Rapsöl einlaufen lassen bis eine cremige Mayonnaise ensteht.

Möhren-Gurkensalat

  • Die Salatgurke schälen vierteln und das Kerngehäuse schräg rausschneiden. Anschließend in kleine Würfel schneiden. Die Karotten schälen und fein raspeln. Die Tomaten ebenfalls in kleine Würfel schneiden und mit den restlichen Zutaten für den Salat marinieren. Zusammen mit der Kokos Aioli und den Pommes servieren.

Notizen

Pommes
  • Du kannst nach dem Kochen im Essigwasser, die Pommes natürlich auch im Ofen backen (bei 200 Grad circa 20 Minuten). Die Pommes mit dem Pommesgewürz marinieren und etwas einölen. Danach jede Pommes einzeln auf ein Backblech mit Backpapier legen. Nach der Hälfte der Zeit die Pommes einmal wenden.
  • Das Wichtigste bei den Pommes ist das Kochen im Essigwasser. Dadurch dass der Essig die Stärke aus den Kartoffeln zieht, werden die Pommes leicht mürbe und am Ende schön fluffig und knusprig.
  • Wichtige ist auch, dass die Pommes erst einen Durchgang im nicht ganz so heißen Öl (ca. 140 Grad) frittiert werden. So sind die Pommes innen schon schön luftig und durch das frittieren am Ende werden sie außen schön knusprig.
  • Am besten frittierst Du in einem hohen Topf, mit relativ wenig Öl (siehe Rezept). So ist es sicher und deine Wohnung reicht danach nicht wie eine Pommesbude.
Kokos Aioli
  • !!! Die Kokos Aioli sofort verzehren. Denn wenn Du die Aioli kalt stellst, wird die Kokosmilch hart und deine Aioli ist nicht mehr cremig und trennt sich !!!
  • Die Kokosmilch muss kalt sein und nutze nur den festen und cremigen Teil der Kokosmilch für die Aioli.
  • Du kannst die Kokos Aioli auch in einem hohen Gefäß mit einem Stabmixer zubereiten.
  • Wenn Du den Knoblauch reibst und nicht in einer Presse terquetschst entwickelt er viel mehr Aroma und Du benötigst weniger Knoblauch für viel mehr Geschmack.

Dieses Rezept wurde mit dem Einfach Vegan Plan von einfachvegan.de erstellt. © 2020 einfachvegan.de by family.food.trip