Vegane Mac and Cheese

vegane-mac-n-cheese
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gericht: Hauptgericht, Kinderessen, Pasta
Land & Region: Amerikanisch
Tags: günstig, schnell & einfach
Mahlzeit: Kinderessen, Mittagessen
Portionen: 4

Equipment

  • Topf
  • Blender
  • Nudelsieb
  • Sparschäler
  • Microplane

Zutaten

Vegane Käsesauce

  • 3 EL Rapsöl
  • 2 Stück Zwiebel
  • 2 Stück Kartoffel
  • 3 Stück Knoblauchzehe
  • 0,5 TL Kurkuma - gemahlen
  • 1 TL Salz
  • 100 ml Kochwasser
  • 2 TL Hefeflocken
  • 0,5 Stück Zitrone - nur Saft
  • 60 g Cashewkerne - eingeweicht
  • 100 ml Hafermilch - alternativ andere Pflanzenmilch

Pasta

  • 500 g Makkaroni
  • 25 g vegane Butter
  • 1 TL Salz

Anleitung

  • Die Kartoffeln und Zwiebeln schälen, grob klein schneiden und in Pflanzenöl farblos anschwitzen und salzen. Den Knoblauch fein reiben (über eine Microplane) und mit dem Kurkuma dazugeben.
  • Mit Wasser aufgießen bis alles bedeckt ist und leicht köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind.
  • In der Zwischenzeit die Makkaroni in reichlich Salzwasser bissfest kochen.
  • Die Kartoffeln abgießen und das Kochwasser auffangen und beseite stellen. Die Kartoffeln zusammen mit den Hefeflocken, dem Zitronensaft und den Cashewkernen im Blender sehr fein mixen. 
  • Nach und nach circa 100ml vom Kochwasser dazugeben bis die Soße eine cremige Konsistenz hat. (Alternativ kannst Du auch ca. 100ml Sojamilch oder Hafermilch dazugeben)
  • Die Makkaroni abgießen, etwas Butter im Topf zerlassen und die Makkaroni darin einmal durch schwenken. Anschließend zusammen mit der Soße anrichten.

Notizen

  • Das Rezept funktioniert natürlich auch mit jeder anderen Nudelsorte. Ist dann eben nicht mehr Mac n Cheese, sondern zum Beispiel „Penne n Cheese“ 😉
  • Wenn Du keinen Kurkuma möchtest, kannst du diesen auch weglassen, da er nur für die Farbe ist. Man schmeckt es aber gar nicht und die Kinder müssen es ja nicht wissen, dass sie etwas sehr gesundes essen 🙂
  • Wen die Cashewkerne vorher für ein paar Stunden in Wasser eingeweicht wurden, wird die Soße cremiger, es funktioniert aber auch ohne Einweichen.
  • Wenn Du den Knoblauch reibst und nicht schneidest oder in einer Presse „zerquetschst“ entwickelt er viel mehr Aroma und du benötigst weniger Knoblauch für viel mehr Geschmack.

Dieses Rezept wurde mit dem Einfach Vegan Plan von einfachvegan.de erstellt. © 2020 einfachvegan.de by family.food.trip