Steckrüben Curry mit gelber Paprika, Hirse und Sonnenblumenkernen

steckrüben-curry
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Gericht: Bowl, Curry, Hauptgericht
Land & Region: Asiatisch, regional
Tags: glutenfrei, Mealprep, to Go,
Mahlzeit: Mittagessen
Portionen: 2

Equipment

  • Topf
  • Microplane
  • Pfanne
  • Blender

Zutaten

Curry

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 Stück Zwiebel
  • 2 Stück Knoblauchzehe
  • 20 g Ingwer
  • 1 TL Kurkuma - gemahlen
  • 1 TL Currypulver - mild
  • 0,5 TL Salz
  • 3 EL helle Sojasauce - alternativ Tamari
  • 1 Dose Kokosmilch - (je 400ml)
  • 150 ml Wasser

Gemüse

  • 2 EL Kokosöl
  • 2 Stück Steckrübe
  • 3 Stück Karotte
  • 1 Stück gelbe Paprika
  • 0,5 Stück Lauch

Hirse

  • 150 g Hirse
  • 0,5 TL Salz
  • 300 ml Wasser

Toppping

  • 30 g Sonnenblumenkerne
  • 1 Bund Koriander

Anleitung

  • Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Zusammen mit dem Ingwer grob klein schneiden und in Kokosöl farblos anschwitzen. Den Kurkuma, das Currypulver und die Korinaderstiele dazugeben, salzen und kurz mit anschwitzen. Eventuell ein paar EL Wasser dazugeben, damit es nicht anbrennt.
  • Mit Tamari/Sojasauce ablöschen und mit Kokosmilch und Wasser aufgießen. Alles einmal aufkochen lassen und anschließend fein pürieren.
  • Die Hirse kurz heiß abspülen in der doppelten Menge Salzwasser einmal aufkochen lassen. Anschließend auf kleiner Flamme circa 15 Minuten köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und nochmal 10 Minuten quellen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Steckrüben und Möhren schälen und mit der gelben Paprika in mundgerechte Stücke schneiden. Anschließend mit etwas Farbe in Kokosöl anbraten. Den Lauch in Ringe schneiden und kurz vor Schluss dazugeben. 
  • Das Gemüse in die fertige Currysoße geben. Wenn die Steckrüben noch etwas zu hart sind, kurz in der Soße köcheln lassen.
  • Zusammen mit der Hirse, dem frischen Koriander und den gerösteten Sonnenblumenkernen anrichten.

Notizen

 
  • Die Sonnenblumenkerne kannst Du in einer Pfanne ohne Öl rösten oder auch im Ofen bei 150 Grad für circa 15 Minuten.
  • Anstelle der Hirse kannst Du natürlich auch Reis verwenden.
  • Das Curry lässt sich super einfrieren oder auch nochmal am nächsten Tag erwärmen.

Dieses Rezept wurde mit dem Einfach Vegan Plan von einfachvegan.de erstellt. © 2020 einfachvegan.de by family.food.trip