Veganes Pad Thai

veganes-pad-thai
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Asiatisch
Tags: glutenfrei
Mahlzeit: Mittagessen
Portionen: 2

Equipment

  • Pfanne
  • Schüssel
  • Microplane

Zutaten

  • 200 g Reisbandnudeln
  • 4 EL Kokosöl
  • 2 Stück Karotte
  • 3 Stück Frühlingszwiebeln
  • 100 g Sojasprossen

Marinade

  • 3 EL Tamarindenpaste - alternativ Limettensaft & Rohrohrzucker
  • 4 EL helle Sojasauce
  • 3 EL Rohrohrzucker
  • 1 TL Sriracha - alternativ 1 rote Chili
  • 150 ml heißes Wasser
  • 1 Stück Knoblauchzehe

Topping

  • 200 g Naturtofu
  • 1 Bund Koriander
  • 60 g Erdnüsse - geröstet
  • 1 Stück Limette

Anleitung

Reisbandnudeln

  • Die Reisbandnudeln in einer großen Schüssel mit kochendem Wasser übergießen und circa 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend abgießen, leicht einölen und beiseite stellen.
  • Die Karotten in feine Streifen schneiden oder mit dem Sparschäler in feine Streifen schälen (siehe Lektion "Schneiden"). Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe oder auch in Streifen schneiden. Alles zusammen mit den Sojasprossen mischen und auch beiseite stellen.

Marinade

  • Den Knoblauch fein reiben (über die Microplane) und mit den restlichen Zutaten für die Marinade in einer kleinen Schüssel mischen.

Topping

  • Den Koriander grob zupfen, die Limetten vierteln und beiseite stellen. Die gerösteten Erdnüsse fein mahlen. Den Tofu in grobe Würfel schneiden und sorgfältig trocken tupfen. Anschließend in einer Pfanne mit Kokosöl scharf anbraten und auch beiseite stellen.

"fertig garen"

  • Die Hälfte der Reisbandnudeln in einer beschichteten Pfanne kurz mit der Hälfte vom Kokosöl anbraten. Schnell das Gemüse und den Tofu dazugeben und mit anbraten. Die Hälfte der Marinade zugeben, einmal durch schwenken und mit dem Koriander, den Erdnüssen und den Limetten-Vierteln servieren. Das selbe für die zweite Portion wiederholen.

Notizen

  • Bei dem thailändischen Nationalgericht Pad Thai ist es wichtig, dass Du alle Zutaten komplett vorbereitet sind. Bevor Du anfängst die Nudeln anzubraten.
  • Denn in der Pfanne muss dann alles sehr schnell gehen. Sonst werden Deine Reisbandnudeln ganz "matschig" und Du hast dann keinen Pad Thai, sondern nur einen Brei ;-).
  • Auch solltest Du jede Portion einzeln in einer beschichteten Pfanne anbraten, es geht auch alles relativ schnell.

Dieses Rezept wurde mit dem Einfach Vegan Plan von einfachvegan.de erstellt. © 2020 einfachvegan.de by family.food.trip