Linseneintopf mit Weißkohl und Garam Masala

linseneintopf-weißkohl-garam-masala
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Gericht: Eintopf, Hauptgericht
Land & Region: regional
Tags: einfach, günstig
Mahlzeit: Mittagessen
Portionen: 4

Equipment

  • Topf
  • Microplane

Zutaten

  • 3 EL Rapsöl
  • 3 Stück Zwiebel
  • 0,5 Stück Weißkohl
  • 15 g Ingwer
  • 1 Stück rote Chili
  • 2 TL Salz
  • 200 g braune Tellerlinsen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2 TL Paprikapulver - edelsüß
  • 2 TL Garam Masala
  • 4 Stück Lorbeer
  • 5 EL helle Sojasauce
  • 1400 ml Wasser
  • 3 Stück Kartoffel, festkochend
  • 2 Stück rote Paprika
  • 0,5 Stück Lauch
  • 2 EL Tafelessig
  • 2 Stück Knoblauchzehe

Anleitung

  • Die Zwiebeln und den Weißkohl in daumnagelgroße Würfel schneiden. Den Ingwer und die Chili in feine Streifen schneiden. Beides zusammen in Pflanzenöl, mit etwas Salz, in einem großen flachen Topf anschwitzen.
  • Das Tomatenmark, Paprikapulver, die Garam Masala Mischung und die Tellerlinsen dazugeben und mit rösten. Eventuell ein paar EL Wasser hinzufügen, damit nichts anbrennt.
  • Die Lorbeerblätter zugeben, mit Tamari / heller Sojasauce ablöschen und mit Wasser aufgießen. Nun auf mittlerer Stufe circa 30-35 Minuten köcheln lassen 
  • In der Zwischenzeit die Kartoffeln, die rote Paprika und den Lauch ebenfalls in daumnagelgroße Würfel schneiden. Nach circa 15 Minuten mit zu den Linsen geben.
  • Kurz vor Schluss den Linseneintopf mit Essig und fein geriebenem Knoblauch (über eine Microplane) abschmecken.

Notizen

  • Wenn Du den Knoblauch reibst und nicht schneidest oder in einer Presse „zerquetschst“ entwickelt er viel mehr Aroma und du benötigst weniger Knoblauch für viel mehr Geschmack.
  • Anstelle der Paprika und dem Lauch kannst Du natürlich auch anderes Gemüse benutzen, bspw. ganz klassisch auch Möhren und Sellerie.
  • Der Linseneintopf lässt sich auch super einfrieren.
  • Dazu passen perfekt ein paar frische Kräuter und ein geröstete Brot.

Dieses Rezept wurde mit dem Einfach Vegan Plan von einfachvegan.de erstellt. © 2020 einfachvegan.de by family.food.trip